MCj03525710000[1].wmfSonnenallee Lesehilfen: Kapitelzusammenfassungen und Vokabellisten

Each group will be assigned two chapters, for which they need to write a vocabulary list and a chapter summary (one per chapter each). Both need to be posted on the wiki under “Sonnenallee Lesehilfen” by the next class day (see schedule below).

Vocabulary: You and your group members should choose 6 words per chapter to define with either a picture you find on the web or with a German sentence or synonym – no English translations! For verbs, include the infinitive as well as the simple past and present perfect forms for ‘er,sie,es’. Nouns need to be listed with their gender and plural form.

Summary: You and your group should post a separate summary for each of the two chapters on the wiki for your classmates to reference later. This summary should be written in German in the present tense and include mention of the main characters in that chapter and what happened to them. Focus on main events/ideas and leave out any unnecessary detail. Use your own words for the summary. Be sure to also include any hints of foreshadowing that you noticed as well.

We will use these as references for the last essay.

Here’s the schedule:


Assigned Readings for that Day
Responsible Groups
Due Dates for Vocab Lists and Summaries for these Chapters

Fr, 28.3.
Kap 1-2
Kap. 1+2: UT 1
31.3.

Mo, 31.3.
Kap 3-5
Kap 3+4: UT 2
Kap. 5: UT 3
2.4.
Mi, 2.4.
Kap 6-8
Kap. 6: UT 3
Kap. 7+8: USC
4.4.
Fr, 4.4.
Kap 9-10
Kap. 9+10: UT 4
7.4.
Mo, 7.4.
Kap 11-13
Kap. 11+12: USC
Kap. 13: UT 5
9.4.
Base Group Discussion 4
Mi, 9.4.
Kap 14-15
Kap. 14: UT 5
Kap. 15 USC
11.4.
Fr, 11.4.

Kap 16-17

Kap. 16: USC
Kap. 17: UT 6
14.4.
Mo, 14.4.
Kap 18-20
Kap. 18: UT 6
Kap. 19+20: UT 7
16.4.

Mi, 16.4.



Fr, 18.4.
Movie Screening


Mo, 21.4.
Movie Screening


Base Group Discussion 5



Kapitel 1 - UT

Vokabeln

Nomen: Sonnenallee, -n {f,p}
external image 800px-Berlin_Sonnenallee_2.jpg

Nomen: Potsdamer Konferenz, -en {f,p}
external image 0005BCF1.jpg

Verb: ueberlassen, hat ueberlassen, ueberlieB Synonym : uebergeben, hat uebergeben, uebergab

Verb: pfeifen, hat gepfiffen, pfiff

external image Referee-type-whistle-CS19.JPG
Nomen: Die Sehnsucht (pl: Sehnsüchte)


external image 23370797.jpg

Nomen: das Zeichen (pl: Zeichen) synonyms: das Bild, das Symbol

Zusammenfassung/Vorahnung
In Kapitel 1, sind wir über Michael Kuppisch vorstellen. Michael wohnt auf Sonnenallee, ein Strasse dass auf der Potsdamer Konferenz teilen war. Michael tagträumt sehr oft, und hier tagträumt er über der Potsdamer Konferenz. Er kann Churchill mit seiner Zigarre sehen, und er denkt über was wurde sie sagen. Michaels kurzname ist Micha und er hat eine Gruppe von Freunde dass er heisst, "Potenzials". Er heisst diese Gruppe nicht eine Clique. Wir lernen auch dass Micha liebt ein Mädchen, aber wir kennen sie nicht.

Kapitel 2 - UT

Vokabeln

Nomen: Polizeibeamte, -r, -n {m,f,p} (ABV)
external image berlin.guard

Nomen: Bürger, -in, - {m,f,p}
external image 1608109750_9c2d824802_o.jpg

Nomen: Gummiknüppel, - {m,p}
external image 180px-Schlagstock.JPG

Adjektive: verbotten
external image forbidden_picture.jpg


Verben: stürmen : (stürmte, hat gestürmt)


external image KittenAttack.jpg

Nomen: Die Szene (pl: die Szenen) Synonyms : der Schauplatz, der Ort

external image char_thinking_human_subjects.gif

Zusammenfassung/Vorahnung
Micha und sein Freunde (Wuschel, Mario, und die Brille) treffen sich auf einem Spielplatz. Sie hören zu verbotener Musik, dass Micha gebracht hatte. Sie bemerken nicht, dass sie die Achtung eines ABV Offizier angezogen hat. Mario schreite über das Lied "Das ist verboten!" und der ABV Offizier fragt "Was ist verboten?" Micha und seine Freunde versuchen den ABV Offizier zu täuschen und sie lenken ihn ab. Er hat gedacht, dass sie über einen verlornen Reisepass sprechen waren. Er sagte zu den Kinder, dass sie dem Reisepass zu ihm geben müssen, wenn sie er finden. Dann geht er, und kommt zurück. Er fragte was das Lied war, und er sieht, dass es ein verbotenes Lied ist. Die Kinder sind alle befürchtend und er sagt, dass er Micha berichten wird. Aber nach einer Woche ist der ABV Offizier zum Meister herabgesetzt und Micha ist nicht in Schwierigkeiten. Er denkt über wie schlecht die Situation konnte gewesen (Der Wachtmeister mit einem Gummiknüppel....)

Vorahnung: Vielleicht die Frau Helen Rümpel, die ihren Ausweis geloren hatte, wird mehr wichtiger später?


Kapitel 3 - UT

Vokabeln
external image celebrity_wedding_gowns_designer_bridal_gowns_vera_wang_gowns_.jpg
Die Hochzeit -en

external image 281539053_25fe96f6ff.jpg?v=1162756917

Der Grenzübergang- e
Image Preview
Image Preview


begrüßen - begrußte -h. begrußt


Image Preview
Image Preview


Das Verhältnis -ses-se

Go to fullsize image
Go to fullsize image


der Liebesbrief - e


Go to fullsize image
Go to fullsize image


wütend
Zusammenfassung/Vorahnung

Der ABV nimmt Micha’s Musikkassette und Micha’s Liebesbrief fliegt weg. Der Liebesbrief ist für das Mädchen Micha liebt und sie heißt Miriam. Sie geht nicht laange in die Schule mit Micha, Mario, Brille, und Wuchsel. Niemand weisst zu viel über sie oder wie sie fühlt sich zu Jungs und Männern und dass, sie ein uneheliches Kind ist. Seiner Vater kann ihre Mutter nicht vor Miriams Geburt heiraten, weil er im Grenzübergang eine laange Zeit steht. Miriam war klar auch wenn ihre jungere Bruder geboren war, dass ihre Eltern nicht zusammen sein werden. Leute oft sehen Miriam auf einem Motorrad fahren. Einmal gibt sie den Fahrer des Motorrad einen Kuß. Micha dennkt, dass den Fahrer vielleicht nicht ihren Freund war, aber er war nicht sicher. Er weisst nur, dass sie das schönste Mädchen ist. Wenn Micha wird etwas über sie fragen, er fragt ihre Bruder. Der Bruder gibt Leute Informationen über seine Schwester nur wenn sie ein Auto für ihn haben. Miriams Bruder nimmt nicht jedes Auto, nur die beste Autos wenn die Jungen Informationen über Miriam wollen.


Kapitel 4 - UT

Nomen: Die Aufmerksamkeit -en

attention.gif

Nomen: Die Rede -n

speake.gif

Verb: Beleidigen, hat beleidigt, beleidigte


nelsonhaha.jpg
Verb: Bemerken, hat bemerkt, bemerkte

binoculars_.gif

Nomen: Die Strafe -n
camese_scold.gif


Verb: Leeren, hat geleert, leerte

ist2_171011_pour_water_from_plastic_bottle.jpg




Zusammenfassung/Vorahnung
Mario verädert einen Buchstaben in der Halle der Schule. Zuerst sagt es, „Die Partei ist die Vorhut der Arbeiterklasse“ Mario schreibt „Die Partei ist die VorhAut der Arbeiterklasse.“ Leider, Weder Mario noch Micha wusste, dass die Parole auf Lenin zurückging. Diese beleidigen die Partei, DDR, und den Frieden. Die Schuldirektorin sagt dass, Micha muss eine Rede als seine Strafe machen. Die Rede heiβt, „Was uns die Klassiker des Marximus-Leninismus heute sagen.
Alle geht zu der Schuldisco: Micha, Wuschel, Brille, die Dicke, und Mariam. Alle fragt Miriam zu tanzen. Micha war nicht glücklich damit. Später rumknutscht Miriam mit einem Westberliner und sie muss einen Diskussionsbeitrag dafür machen. Jetzt ist Mario glücklich, dass sie kann mit dem Westberliner nicht knutscht.
Alle muss Aktivitäten den folgenden Tagen. Es ist Strafe. Einige Leute muss fünfzig Legestützen machen. Einige muss eine groβe Fahne im Regen. Es macht die Fahne sehr schwer.

Kapitel 5 - UT

Vokabeln

Nomen:
Die Begegnung

Interkulturelle Begegnung 2006
Interkulturelle Begegnung 2006


Nomen: Die Bühne -n


external image buehne3.jpg


Nomen: Das Rednerpult

external image floor_lectern.jpg


Nomen: Das Geheimnis,-sse
external image JT%20telling%20Kathryn%20a%20secret.JPG

Verb: versprechen, versprach/hat versprochen
Wenn man sagt, das er etwas machen wird, und er meint wirklich, dass er es machen wird, dann verspricht er es. Es ist einen muendlichen Vertrag.

der Beinahe-Kuss, kuesse

external image
external image


Weil Micha verdonnert wurde, muss er jetzt bei dem Diskussionsbeitrag mitmachen. Miriam hat auch aufgefressen und macht auch mit. Miriam ist spaet, und so sie und Micha sind allein hinter die Buehne. Wegen ihrer Verspaeterung muss Miriam ihres Hemd anziehen, und Micha sah alles. Jetzt stellt er vor, dass Miriam ihn kuesst. Dann erklaert Miriam, dass im Westen kuessen sie ganz anders, und sie wird Micha eines Tages zeigen. Miriam gibt ihre Rede, und Micha sieht, dass sie ihre Finger kreutzt, weil sie nicht glaubt, an was sie redet. Waehrend seiner Rede ist Micha ausser sich selbst und denkt nur an was Miram ihm versprochen hat: eine Kuesse. Deswegen statt ueber die Partei sprechen, besprecht er seine Liebe fuer Miriam. Nach dem Diskussionsbeitrage findet Micha Miriam, und er sagt zu ihr, dass er ihre Fingern gesehen hat. Sie sagt, dass jetzt sie ein Geheimnisse haben.

Zusammenfassung/Vorahnung


Kapitel 6 - UT

Vokabeln

Die Musterung,-en
external image
external image


verlangen
verlangen/verlangte/hat verlangt
Syn: nachfragen

Die Bekanntmachung-,en
Syn: Aushang, Notiz

Der Beweis-,e

external image
external image


abgestellt
Syn: abgeschneidet

beschweren
beschweren/beschwerte/hat beschwert
Syn: beklagen


Zusammenfassung/Vorahnung

Wir lernen , dass Michas Mutter Doris heisst. Sie ist für die Familie verantwortlich. Micha hat zwei ältere Geschwester, Bernd und Sabine. Bernd, dessen Geburtstag Feb. 29 ist, war dei der Armee aber er wollte es nicht machen, und als er fertig war, spricht er ganz anders als bevor. Er spricht jetzt so wie er noch in der Armee ist. Die Schwester, Sabine, hat immer einen neuen Freund, und macht immer nach ihm. Weil ihr neu Freund in der Partei ist, ist sie jetzt auch. Michas Vater ist paranoid und glaubt, dass die Nachbarn bei der Stasi sind. Er liest die „Neue Deutsche“ Zeitung nicht, weil er glaubt, dass es eine Stasi Zeitung ist. Er und Frau Kuppisch streiten, weil Frau Kuppisch will, dass sie die ND Zeitung lesen, aber Herr Kuppisch steht fest. Frau Kuppisch will, dass sie nie über die Zeitung. Das wäre zu verdächtig.



Kapitel 7 - USC (Crockett, Megan, Jessica)

Vokabeln

Nomen: die Platte -n

external image istockphoto_413973_music_vinyl_record_pure_photoshop.jpg

Nomen: der Papierkörbe -n

external image trashcan.jpg
Verben:schmuggeln, schmuggelte, geschmuggelt
hart_an_der_grenze_cover.jpg
Der Krebs
cardis.jpg
Ruf
image001.jpg
Zusammenfassung/Vorahnung

Onkel Heinz kommt seine Familie in die Ost besuchen. Er schmuggelt Schokolade un Tüte Gummibärchen in seinen Socken und Unterhose. Die Familie sprecht über Asbest und sie will eine Eingabe schreiben. Frau Kuppisch will Micha in Moskau studieren, weil es hat eine gute Schule. Die Schule heisst die "Rotes Kloster,,. Ein Touristenbus kommt zu die Grenze, wann Mario und Micha auf dem Platz standen. Sie rennen zu dem Bus und riefen "Hunger!,, Sie Touristen machen von Marion und Micha Foto. Dann gehen Mario und Micha zu den Papierkörben und sie für Essen suchen. Wenn die Touristenbus auf weg geht, Mario und Micha lachten, weil sie die Touristen verwechseln.


Kapitel 8 - USC (Crockett, Megan, Jessica)

Micha hat von Miriams kleinen Bruder herausgefunden dass sich Miriam zur Tanzschule angemeldet hatte. Viele Jungen haben sich sofort angemeldet aber Micha hat nicht, weil er nicht tanzen konnte. Er ging zur Tanzschule den ersten Tag und hat von draussen beobachtet. Er merkte ganz schnell dass wann er sich in diese Tanzschule anmeldete wurde er an Miriam sehr nah sein und dass es nicht so schlimm sein wurde. Er meldete sich dann an. Micha hatte keine gute Kleider fur der Tanzschule and den Tanzen war viel schwirieger als er gedacht hatte. Alle wollten mit Miriam tanzen. Micha merkte ganz schnell was er machen sollte. Er wusste am ende der Stunde wie oft sie Partnerrinnen tauschten. Er zahlte dann ab damit er mit Miriam am Ende sein konnte und er benutzte die anderen Madchen fur ubung. Er wollte fur Miriam gut sein und bei der letzten Tanzstunde fragte sie ihn, ob er sie zum Abschlussball gern an seiner Seite hatte. Er war daruber sehr aufgeregt.
Vokabeln

Nomen: die Tanzschule -n

external image x_smooth_dancers_dancers.jpg

Nomen: die Jugendweihe -n

external image Jugendweihe1988Jena.jpg
Verben: übertreiben, übertrieb, übertrieben
kock20nashorn.jpg
Abschlussball
abschlussball_01.jpg
Zusammenfassung/Vorahnung

Kapitel 9 - UT

Vokabeln

die Wut,
Syn. der Ärger

die Träne, -en
external image arkhee-tears.jpg

treuherzig
gutgläubig, unschuldig

erneueren, erneuerte, hat erneutert
neu zu machen

überlegen, überlegte, hat überlegt
nachdenken

sich verabschieden
lassen, Abschied nehmen

Zusammenfassung/Vorahnung
Wuschel will eine „Rolling Stones” Platte. Er geht einen Hippe finden weil er denkt, dass der Hippe die Platte hat. Der Hippie sagt Wuschel, dass er anderem Mann die Platte gibt. Wuschel findet diesen Mann, den Bergmann heißt. Bergmanns Freundin zerbrocht die Platte.

Onkel Heinz versucht ein Radio über die Grenze schmuggeln. Der Grenzer halt Onkel Heinz und Onkel Heinz wird nervös. Der Grenzer denkt, weil Heinz nach Ost-Deutschland oft geht, dass er ein Kommunist ist. Der Grenzer zeigt Heinz ein verbotes DDR-Stereolagen und Onkel Heinz zeigt dem Grenzer ein verbotes japanische Radio. Der Grenzer denkt, dass das DDR-Stereolagen besser ist, weil das japanisches Radio zu komplicatizert ist.

Anderer Tag, zeigt der Grenzer Onkel Heinz, dass die Grenzlinie zehn Zentimeter westwärts bewegt hat. Der Grenzer sagt, dass die Grenzlinie in siebzig Millionen Jahren zur Atlantikküste gehen würde. Heinz weißt nicht, was er antworten soll.


Kapitel 10 - UT

Vokabeln

der Fahrschein, -ne
external image hand_fahrschein.gif

selbstbewusst
die Konfidenz zu haben

erschrocken
ängstlich

schumuggeln, hat geschmuggelt, schmuggelte
etwas illegal zu mitbringen

aufhören
enden

der Todesstreifen
external image Berlin-Marco-Ryan-2005-74.preview.jpg
Zusammenfassung/Vorahnung

Frau Kuppisch wll mit Helene Rumpels Pass über die Grenze gehen. Helene Rumpel ist 20 Jahre älter als Frau Kuppisch. Sie hat Kleider und Schuhe aus dem Westen, aber sie ist nicht selbstbewusst wie eine Westler. Heinz "smuggelt,, eine Anzug für Michas Tanzschule. Niemand sagt Heinz dass es legal Anzüge "schmuggeln" ist. Micha hat am Tanz die schönste Partnerin, und den schönsten Anzug, und führt Miriam im allen Tänzen. Nach die Tanzen geht Miriam mit den Motorradfahrer. Am ende findet Micha im Briefkasten eine Libesbrief. Der Brief fliegt in den Todesstreifen und Micha konnte er nicht erholen.

Kapitel 11 - USC (Barry, Tim, Dylan)

Vokabeln

Nomen: die Beleidigung
Syn: der Affront

Nomen: der Radiergummi
Radiergummi.jpg

Nomen: der Klebstoff
Klebstoff.jpg

Nomen: die Baskenmütze
Baskenmuetze.JPG

Nomen: der Rollkragenpullover
Rollkragenpullover.jpg

Verb: angeln
Angeln.jpg

Zusammenfassung/Vorahnung


Micha denkt ständig über seinen verloren Liebesbrief. Er weiss nicht, wer hat den Brief geschrieben, und er ist nicht sicher, ob ist der Brief für ihn oder seine Schwester. Er wünscht, dass der Brief von Miriam ist, aber will er nicht sie fragen. Micha und Mario angeln nach dem Brief mit einem Radiergummi, der in Klebstoff getränkt ist. Sie mussen warten, bis der Klebstoff fest ist, und Mario erzählt Micha von eine Frau, die er kennen gelernt hat. Der Klebstoff trocknet, aber Mario hat eine weiße Plastiktüte für den Brief gehalten, und die zwei Jungen werden von eine Westschulklassen ausgelacht.


Kapitel 12 - USC (Barry, Tim, Dylan)

Vokabeln

Nomen: der Feind
Feind.jpg


Nomen: die Freiheit
freiheit.jpg


Nomen: das Ungeheuer
Syn: der Monstrum

Nomen: der Illustrierten
Illustrierte.jpg


Nomen: die Relegation
Syn: die Ausweisung

Nomen: der Vorschrift
Vorschrift.gif


Zusammenfassung/Vorahnung

der Auszug des zwölf Kapitel

Mario und Micha hatten die Schuldirektorin gesehen. Während das Meeting Mario hat übel nachreden die DDR und sagte er viele vorboten Wörte. Mario war aus die Schule geschmissen. Er war glücklich wiel konnte spät schlafen, er hat ein Freundin, und ein wohnung. Er konnte viele Themen mit seine Freundin diskutieren. Er brauchte schule nicht.

Kapitel 13 - UT

Vokabeln
der Bauer, n
external image tenant%2520farmer%2520plowing.jpg


die Telefonzelle
external image phonebooth.jpg

die Bescherung, en
external image KS117566.jpg
irgendwann
nicht jetzt aber vellicht spater

Anurf, e
Jemand hat mich an das Telefon anrufen.

Hoerer
Was du horst mit, wenn du an das Telefon bist.

Zusammenfassung/Vorahnung
Miriam kann nicht mehr ihr Freund mit dem Motorad sehen, weil er zur Armee für drei Jahre geht. Micha und Miriam treffen an der letzte Schultag bevor sie wegfahren für den Freien. Micha erinnert Miriam, dass sie einen Kuss Micha versprochen hat. Sie wird nicht jetzt Micha küssen. Sie sagt, dass er irgendwas erwarten hat. Sie hat nach Hause ohne Micha küssen gegangen. Micha hat über den Sommer gedacht, über was sie gesagt hat.Micha hat mit Miriam an das Telefon gesprechen. Sie fragt Micha zu ihr Haus kommen. Micha geht nicht zu Miriams Haus, weil Micha mit den ABV kämpfte.
Kapitel 14 - UT

Vokabeln

das Plakat, -e -
Buenos Aires advertising poster by Lucien-Achille Mauzan (1925).
Buenos Aires advertising poster by Lucien-Achille Mauzan (1925).


das Schach, external image chess.gif

stammeln (hat gestammelt, stammelte) - Wenn man mit vielen Pausen spricht

stechen (hat gestochen, stach) - external image istockphoto_706788_thorn_prick.jpg

die Träne, -n - external image large%2520water%2520drop%2520clipart.jpg

die Anstrengung, -en, - Wenn man mit viel Energie etwas machen

Zusammenfassung/Vorahnung
Micha geht im Roten Kloster, und die Direktorin macht das Schachplakat nicht weil es ein christlicher Symbol und ein Konig. Micha war spät und er war rausgeschmissen. Frau Kuppisch macht viel so dass ihre Familie wie die perfekte DDR Familie aussieht. Herr Kuppisch schreibt eine Aufgabe, und dann geht die Kuppisch Familie zur der Roten Kloster. Micha geht nicht ins Direktorenzimmer weil er macht sich unordentlich zu. Frau Kuppisch sagt Micha ist froh zur Schule gehen, aber er ist nicht. Micha geht nicht mehr zur Roten Kloster. Herr Kuppisch freut sich über sein Aufgabe.

Kapitel 15 - USC (Nate, Christine, Keturah, Chris)

Vokabeln

der Kerl
Miriam hat nicht jede Woche einen anderen Kerl; es ist deselber Kerl mit verschiedenem Autos
beggar.jpg

das Geheimnis
secret.jpg

der Staubsauger
vacuum.jpg



die Schatten
shades.jpg

Laune - mood
Meine Laune heute ist sehr schlecht.
anger.jpg
klauen - steal
Der Mann klaut die Tausche des Frau.
robber.jpg


der Unfall
accident.jpg


klauen
shoplifitng.jpg

Zusammenfassung/Vorahnung
Miriam hat Micha voellig ignoriert. Sie wuss nichts von Michas verhaftung. Miriam begann weider mit Westlern rumzuknutschen. Jedes Woche hat er ein anders Auto. Micha hat gedacht das er der Scheich von Berlin. De Scheich war der Parkwaechter im Hotel. Dann eines Tages er nimmt der falschen Auto. Es war eine, Lamborghini und im Kofferraum lagen vier Maschinenpistolen. Dieses Auto hat der Mafia gehort. Der Zollkontrolle gibt ihm nicht zuruck. Dann er wollte ein Buerger der DDR viel es gibt schwerigkiten fuer ihn im BDR mit der Mafia.


Kapitel 16 - USC (Nate, Christine, Keturah, Chris)

Vokabeln

Zusammenfassung/Vorahnung
Diesen Tag war sehr besonders aber sie wussen nicht wie. Micha vesucht immer noch der Brief zubekommen. Erst er vesucht der Brief zubekommen mit der Feldster und das Fernrohr. Wuschel kommt vorbei und hat ein Idee. Er sat Micha das er soll einem Kabel und einem Staubsauger benutzen.
Kapitel 17 - UT

Vokabeln

der Stromausfall, -fälle: Wenn es gestürmt hat, funktioniert die Elektizität nicht, weil es einen Stromausfall gab.

die Leuchtmunition, - :
external image w.jpg
der Schatten, - :
external image schatten.jpg

der Schuss, -üsse:
external image schuss.jpg
heulen, heulte, hat geheult: schreien, weinen

brennen, brannte, hat gebrannt:
external image CRW8563-Tannenbaeume-brennen.jpg

Zusammenfassung/Vorahnung

Als geht das Licht aus, informiert Mario die Existentialistin, dass sie und Mario ein Baby haben werden. Der Grenzer glaubt, dass die japanische Stereoanlage bewirkt den Stromausfall, und deshalb löst er den Alarm aus und schießt er Leuchtmunition. Herr und Frau Kuppisch beobachten die Leuchtmunition wie Feuerwerke. Wuschel, der noch mit Micha bei der Grenze ist, wird von echter Munition geschossen. Mario, die Existentialistin, Herr und Frau Kuppisch, der ABV, und Miriam und ihr Bruder kommen, um zu sehen was passiert ist. Ein paar Minuten später bewegt sich Wuschel wieder: der Schoss hat die zwei Rolling Stones Platten getroffen, und deshalb wird er nicht verletzt (sondern verärgert, dass die Platten kaputt sind). Am Ende sehen Micha und Miriam den Brief, der wegen der Leuchtmunition brennt. Miriam denkt, dass der Schuss von Wuschel etwas mit ihr zu tun hat.

Kapitel 18 - UT

Kapital 18: UT (Phillippe, Michael, Taylor)
Vokabeln

der Absturz, ü e: Wenn zwei Autos einander schlagen, gibt es einen Absturz

trösten, tröstete, hat getröst- ermutigen

umarmen, umarmte, hat umarmt-
external image HB0PV6u7_Pxgen_r_311xA.jpg

vorschreiben, schrieb vor, hat vorgeschrieben- befehlen

erstaunlich- merkwürdig, überraschend

das Gewissen, - : der Sinn für Rechts und Unrecht
external image conscience-thumb.jpg

Zusammenfassung:
Micha isst Eis und er spricht mit Miriam. Miriam erklärt Micha, wie sie nicht verstehen hatte, wie viel er sie geliebt hat. Sie gehen ins Kino. Sie hören die Panzer. Weil Miriam besorgt ist, umarmte Micha sie. Micha schreibt zwei neue Tagebücher, um Miriam seine Liebe zu beweisen. Weil Micha sie zu lachen bewirkt, wird sie nicht so traurig. Sie küsst ihn, und ihr Bruder sieht sie an. Er sagt Michas Clique, was passiert ist und erzählt ihnen, dass es Liebe ist.


Kapitel 19 - UT

Vokabeln

1. der Sarg/die Saerge
Syn: das Grab/die Grabmale, der Totenschrein

2. der Leichenbestatter/die Leichenbestatter
Der Leichenbestatter wies das Begraebnis an.

3. die Traenen
Wenn ich sehr traurig bin, ich habe Traenen in meine Augen.

4. der Schwager/die Schwager
Der Mann, dass meine Schwester geheiratet hat, ist mein Schwager.

5. der Schriftsteller (die Schriftstellerin)/die Schriftsteller
Stephen King ist einen sehr talentierter Schriftsteller.

6. schuetteln/schuettelt/hat geschuettelt
Mein Freund und ich haben Haende geschuettelt





Zusammenfassung/Vorahnung

Als Micha zu Hause von Miriams gekommen ist, sagte Seine Mutter ihm, dass Onkel Heinz an Lungenkrebs gestorben war. Der „Stasi“ Nachbar, der wirklich ein Leichenbestatter war, kam mit einem Sarg für Onkel Heinz. Micha weinte als eine Rolle Smarties aus dem Hosenbein des Onkel Heinzes fiel.

Frau Kuppisch fuhr nach Westberlin für die Beisetzung. Es war das erste Mal, dass sie in den Westen fahren durfte. Als sie wieder zu Hause gekommen ist, hatte sie eine Dose Kaffee, in der die Asche von Onkel Heinz von Frau Kuppisch über die Grenze geschmuggelt wurde. Endlich wurde Onkel Heinz, der so viele Dinge geschmuggelt hatte, gleichfalls geschmuggelt.

Onkel Heinz wurde auf dem Friedhof unter einem Baum beerdigt. Alle von dem kürzeren Ende der Sonnenallee waren dabei, sogar der ABV und der Grenzer.

Micha wunderte sich über seinen Tagebüchern. Vielleicht wird er Schriftsteller werden.

Kapitel 20 - UT



Vokabeln

1. beschaeftigte/sich beschaeftigen
Ich beschaeftige mich mit mein Hausaufgaben.

2. tatsaechlich
Ich bin nicht in Klasse gegangen, und tatsaechlich, ich habe die Klasse durchgefallen.

3. fuerchtete/fuerchtet/hat gefuerchtet
Syn: Angst haben vor, scheuen

4. der Scheibenwischer/die Scheibenwischer
Wenn ich aus meinem Auto nicht sehen kann, schalte ich die Scheibenwischer an.

5. entfernte/entfernt/ hat entfernend
Syn: eliminieren, beseitigen

6. begreifen/begreift/hat begriffen
Syn: sich verstehen


Zusammenfassung/Vorahnung

Mario und die Existentialistin hatten einen alten Trabi gekauft, der kaputt war. Mario war nich achtzehn, und deswegen konnte er das Auto nicht fahren. Mario arbeitete an das Auto den ganzen Tag. Die Existentialistin war noch schwanger, und als die Wehen einsetzen musste Mario die Existentialistin zum Krankenhaus fahren, weil es kein Telefon gab damit man einen Taxi rufen könnte. Das Auto startete.

Es regnete. Die Existentialistin dachte dass der Trabi ein schädliche Ort wäre, in dem ein Baby zur Welt zu bringen, weil es so laut war. Trotz war Mario begeistert weil das Auto funktionierte.

Ein Polizist stand auf der Straße. Er sagte, dass Mario und die Existentialistin warten musste, weil es eine Karawane von Autos gab, die voll mit sowjetischen Staatsgäste waren. Mario sagte, „Nein!“ und fuhr weiter. Er passierte die Staatskarossen, aber wegen zwei langsamen Autos musste Mario abhalten. Der Motor stellte ab und werde nicht wieder starten. Er machte eine bittende Bewegung zu den Staatskarossen. Ein Russe stieg ab und der Regen hörte ab. Er gebar das Baby und dann fuhr weg. Mario und die Existentialistin wusste nicht sogar sein Name.

Das Ende.

Am ende des Romans sagte Micha: „Glückliche Menschen haben ein schlechtes Gedächtnis und reiche Erinnerungen.“